Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

SeeKalender | 22.06.2024

nach oben

nach oben

Keine Kommentare

Rock am See 2015 – Schmutzki, Tito & Tarantula & Itchy Poopzkid

Itschy Poopzkid bei Rock am See 2016 Itschy Poopzkid bei Rock am See 2016 Itschy Poopzkid bei Rock am See 2016 Itschy Poopzkid bei Rock am See 2016

Rockige Bass-Schwingungen schallen über den See!!!!! Das größte Konstanzer Festival „ Rock am See“ geht nach einjähriger Pause in die 30. Runde.

4.September Punkt 11 Uhr öffnen sich die Tore des Bodenseestadions zum krönenden Finale des Festivalsommers 2015. Auch Petrus scheint ein Rock-Fan zu sein, denn er sorgt für traumhaftes Festivalwetter.

Los geht es um 13 Uhr mit den „Schmutzki“, eine Band, die bei keinem Festival fehlen darf. Innerhalb kürzester Zeit haben die drei Musiker Beat, Flo und Dany  das Gelände mit den eintrudelnden Fans in ihren Bann gezogen,……….wie kann es auch anders sein, denn es war für die drei eine Art Heimspiel, denn am Bodensee ging ihre Karriere los. Mittlerweile haben sie ihr erstes Album veröffentlicht.

Dann um 14 Uhr die erste unvorhergesehene Programmänderung! Die angekündigte britische Band „Skinny Lister“ erscheint nicht (einige der Band-Mitglieder hatten kein Visum bekommen), stattdessen rockt „Tito & Tarantula“ , eine US-amerikanische Rockband, die 1996 durch ihren Auftritt in dem Film „From Dusk Till Dawn“ weltweit bekannt wurde, die Seebühne. Das darin gespielte After Dark ist bis heute ihr erfolgreichster Song. Als echter Glücksgriff erweist sich diese Band für die Veranstalter dieses Festivals, da sie  kurzfristig einspringen kann, weil sie am Vorabend im Konstanzer Kulturladen gespielt hatten.

Weiter geht es pünktlich um 15:10 Uhr mit den „Itchy Poopzkid“, eine dreiköpfige deutsche Punkrock-Band, die seit 2001 gemeinsam die Bühnen rocken, weil alle drei Bandmitglieder auf dieselbe Schule gingen und so musikalisch zueinander fanden. Es dauert auch nicht lange, und die drei schaffen es,  dass die Festivalstimmung ihren ersten Höhepunkt erreicht. Mit ihrem Song „ Take me back“ reißen sie die Besucher, die noch chillig auf der Festivalwiese in der Sonne liegen ganz vor die Bühne und heizen ihnen  sogar mit eigener „Crowd Stage“  ordentlich ein….

zum nächsten Progammpunkt: Frank Turner